Alte Meister, junge Diebe –
Ein rasanter Krimi im Kunstmilieu vor malerischer Kulisse


Im verträumten Friaul-Städtchen Cormòns wird Alexandra Hüttenstätter entführt. Im Tausch für ihre Freiheit fordern die Kidnapper ihren ehemaligen Geliebten, den Kunstdieb Angelo, als Geisel. Doch Alexandra gelingt es, sich zu befreien – und sich an die Fersen ihrer Peiniger zu heften. Gemeinsam mit Kommissar Medeot und Angelo begibt sich Alexandra tief in die Schattenwelt der norditalienischen Kunstszene – und auf die Jagd nach einem legendenumwobenen Phantom.

Hier bestellen: Taschenbuch / eBook
Zur Seite des Emons-Verlags
Zur Leseprobe


Kärntner Woche vom 13. Juni 2018:

„Italien-Krimi mit authentischem Flair, lebendigen Figuren und einem überraschenden Ende! Lesevergnügen auf allen Seiten!“ (brennerosusann, lovelybooks)

„Ein wirklich gelungener Kriminalroman, der sowohl durch eine fesselnde Handlung und liebenswerte Protagonisten sowie einigen unerwarteten Wendungen überzeugen kann.“ (Stephanie P, lesejury.de)

„Andrea Süssenbacher hat wieder einen spannenden Friaul-Krimi geschrieben, bei dem auch ein Hauch Amore in der Luft liegt und der mir schöne Lesestunden geschenkt hat.“ (kruemelmonster798, lovelybooks)

Sehr schön ist die Zwiespältigkeit der Gefühle die Angelo in seinen Mitmenschen hervorruft beschrieben. Seine Schönheit und sein Charme betören und dennoch weiß man, dass man ihm nicht trauen kann. (…) Auch die Einblicke in die Kunstwelt, mit ihren Ausstellungen, dem guten Ruf und auch dem Schwarzmarkt und Fälschungen sind sehr interessant. Sehr lange vermag Andrea Süssenbacher einen zu verwirren, man tappt im Dunkeln und fragt sich, wer denn hinter dieser Entführung dahinter stecken mag und wieso.“ (Buchverzückt →vollständige Rezension)